RSPO-Zertifizierung mit Bravour bestanden

Wir freuen uns, dass wir direkt in der ersten Woche 2021 die Meldung erhalten haben, die jährliche Erneuerung unserer RSPO-Zertifizierung bestanden zu haben. Damit können sich unsere Kunden weiterhin darauf verlassen, bei uns Rohstoffe aus Palmöl aus fairem und nachhaltigem Anbau zu beziehen.

RSPO LogoDas umfangreiche Audit fand bereits im Dezember 2020 statt. Dabei unterstrichen die Prüfer auch in diesem Jahr wieder unsere vorbildliche Dokumentation und die reibungslose Kooperation.

Eine RSPO-Zertifizierung unseres Palmöls ist uns nicht nur wichtig um ein besseres Verkaufsargument zu haben. Durch Monokulturen und riesige Ölpalmenplantagen werden große Flächen des Regenwaldes in Südamerika, Afrika und Südostasien zerstört. Der rücksichtslose Anbau hat große Auswirkungen auf die dort beheimateten Pflanzen, Tiere und indigenen Völker.

Die Ölpalme ist jedoch auch die ertragreichste Pflanze. So kann aus einem Hektar Ölpalmen ein Vielfaches an natürlichem Öl gewonnen werden – mehr als aus anderen Pflanzen. Aus diesem Grund ist es leider bis heute nicht möglich, vollständig darauf zu verzichten.

Umso wichtiger ist es uns daher, beim Import und der Verarbeitung von Palmöl auf nachhaltigen Anbau zu achten. Für mehr Details zu diesem Thema, empfehlen wir unseren Blog-Beitrag zum Thema RSPO – ROUNDTABLE ON SUSTAINABLE PALM OIL und deren Hintergründe.