Cosphaderm® Sodium LAAS – die innovative Weiterentwicklung bewährter multifunktionaler Naturstoffe

Cosphaderm® Sodium LAAS ist eine wasserlösliche Mischung aus Natrium-Anisat und -Levulinat mit einer starken antimikrobiellen Wirksamkeit gegen Bakterien, Hefen und Schimmelpilze sowie hautpflegenden Eigenschaften.

Die korrespondierenden Säuren (Lävulin- und Anissäure) haben sich seit Jahrzehnten bewährt, da sie trotz der starken Wirksamkeit und Vielseitigkeit sehr mild und verträglich sind. Ein großer Nachteil der Säuren ist jedoch die schlechte Wasserlöslichkeit. Eine wässrige Mischung aus Glycerin, Wasser, Natrium-Levulinat und -Anisat ist zwar schon lange erhältlich und bietet eine einfache Einarbeitung in die Wasserphase, hat aber einige Nachteile. Die Konzentration an Aktivstoffen ist gering und zudem ist ein Polyol (Glycerin) Bestandteil der Mischung, das häufig aus Palmöl hergestellt wird.

Cosphaderm® Sodium LAAS verbindet erstmals die Vorteile der Säuren mit denen der wässrigen Mischung (Abb.1): Die Wasserlöslichkeit ist 15mal höher als die empfohlene Einsatzkonzentration, was es äußerst anwenderfreundlich macht. Der ökologische Fußabdruck lässt sich deutlich minimieren. Verglichen mit der wässrigen Mischung ist die Konzentration an Aktivsubstanzen um 400 % gesteigert. Hierdurch wird die Einsatzkonzentration auf ¼ verringert, Lager- und Verpackungskosten werden reduziert und die Umwelt wird geschont. Ein löslichkeitsvermittelndes Polyol wird überflüssig, so dass Sodium LAAS garantiert palmölfrei ist.

Es sind die kleinen Details, die Cosphaderm® Sodium LAAS innovativ machen. Um eine Entmischung beider Salze zu verhindern (Paranusseffekt durch inhomogene Partikelgrößen), wird Cosphaderm® Sodium LAAS im Sprühtrocknungsprozess hergestellt, so dass jeder einzelne Partikel aus der perfekten Mischung besteht und eine Entmischung unmöglich ist.
Die Verwendung ist denkbar einfach. 1 % Cosphaderm® Sodium LAAS in die Wasserphase geben, Formulierung fortsetzen und im letzten Schritt den pH-Wert einstellen. Einschränkungen gibt es keine. Cosphaderm® Sodium LAAS kann in Emulsionen, Lotionen, Shampoos, Duschgelen, Deos, Gesichtsmasken, dekorativer Kosmetik und Haushaltsprodukten eingesetzt werden. Hervorzuheben ist die sehr hohe Verträglichkeit, die es zur idealen Lösung für sensible Haut und Babyprodukten macht. In der europäischen Kosmetikverordnung sind beide Inhaltsstoffe weder als Konservierungsmittel gelistet, noch in ihrer Einsatzkonzentration limitiert.

Für detaillierte Testergebnisse und weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an. Kostenlose Muster und eine individuelle Beratung sind selbstverständlich.